Web Toolbar by Wibiya


Browsing articles in "Pin-Up Fashion"
Mrz
14

Pin-Up und Vintage Kleider von Top-Vintage

blog-topvintage-retro-fashion-02
© Top-Vintage Retro Boutique

Abseits der Burlesque Bühne sind Vintagekleider ein absolutes MUSS – jedenfalls für mich. Nichts ist stilechter als vor oder nach der Show in einem figurbetonter Retro-Kleidung zu erscheinen. Doch die Auswahl in Deutschland ist nicht wahnsinnig groß. Oftmals mußte man dann doch auf Überseeprodukte zurückgreifen und durfte sich dann mit dem deutschen Zoll rumschlagen. Diese Begegnung der dritten Art ist nicht immer angenehm und verteuert die Kleider unnötig abgesehen von dem Zeitverlust. Neben einigen wenigen schönen Shops hier in Berlin kann man natürlich auch noch auf den europäischen Onlinehandel ausweichen und dafür gibt es eine Adresse, die weiß wie es geht: TopVintage.

blog-topvintage-retro-fashion-04
© Top-Vintage Retro Boutique

TopVintage hat die Auswahl die mir in Deutschland immer gefehlt hat. Man ist nicht auf ein Label beschränkt sondern bekommt die breite Vielfalt von über 40 Marken wie Pinup Couture by Pin Up Girl Clothing, Collectif Clothing, Miss Candyfloss, Emmy, Glamour Bunny, Esther Williams, Steady Clothing und viele mehr. Ein großes Vergnügen dabei ist die Geschwindigkeit bei der Bestellung. Nichtmal 4 Tage später kam das perfekt passende neue Schmuckstück und wird sogleich ausgeführt. Aber natürlich hat Top-Vintage auch all die Accessoires die man zum perfekten Vintage Outfit benötigt. Von handgefertigten Halsketten und schönen Rockabilly- Schmuckstücken, Topvintage-Pumps oder romantischen Hüten alles bekommt man aus einer Hand.


© Top-Vintage Retro Boutique

Top-Vintage beweisst einmal mehr das die Holländer deutlich mehr können als Tulpen liefern… *lool* der musste raus… ;). Ich jedenfalls bleibe  Top-Vintage gewogen und liebe den Look im Stil der 50er Jahre für den Rest meiner gezählten Tage :). Genießt einen kurzen Blick auf die Auswahl von 50er Jahre Kleider

Jan
19

Marlenes Töchter Berlin – Mode im Stil der 30er, 40er und 50er

blog-marlenes-toechter

Das Berlin der 30er und 40er wurde überschattet vom Krieg und dem Naziterror. Natürlich blieb auch die Mode von den Ereignissen dieser Jahre nicht unbeeinflusst, denn nach den goldenen, verruchten Zwanzigern stand nun die kniebedeckte Eleganz der Dame wieder im Vordergrund. In den 50ern folgte dann Aufbruchsstimmung und der Rock’n’Roll schwappte durch viele internationalen Einflüsse in unser Städtchen und in die Fashion. Über 60 Jahre später vereinigt die Designerin Franziska Kühne nun mit ihrem Label “Marlenes Töchter” diese Strömungen und interpretiert klassische Schnitte und Formen mit modernen Materialien neu und zeitgemäß. Im Vordergrund steht dabei natürlich handgemachte Qualität und die Liebe für Details. Wer Schnörkel und Chi Chi sucht wird bei Marlenes Töchter nicht fündig und das ist auch gut so. Vergangene Kollektionen tragen so wunderbare Namen wie “Seemannsgarn“, “Traumtänzer” oder “Spreeperlen” und bedachten nicht nur die holde Weiblichkeit.

Aktuelle Kollektion: Stadtgeflüster

Direkt am Rande des berühmt-berüchtigten Scheunenviertels ist das glamouröse, verruchte, das mondäne und glänzende Berlin zuhause. Im Atelier in der Großen Hamburger Straße nahe den legendären alten Ballhäusern widmen sich “Marlenes Töchter” der modischen Nachfolge nicht nur großer Filmdiven und UFA-Stars sondern interpretieren klassische Schnitte und Formen für Damen, Herrn und Kinder neu – natürlich auch maßgeschneidert. Mit der aktuellen Kollektion “Stadtgeflüster” zelebriert sie einmal mehr die feminine Eleganz im klassischen Stil mit hochwertigen Stoffen. Doch damit nicht genug… kaum drei Monate sind seit dieser Kollektion ins Land gegangen, da brodelt es schon wieder in der kreativen Küche. Am 1.2. darf man dann schon wieder neue Ergüsse aus dem Hause “Marlenes Töchter” erwarten – diesmal in Form einer Hommage an all die Wegbegleiter die Franziska inspiriert und unterstützt haben.

Kollektion Traumtänzer

Kollektion Damenwahl

Wer mehr über die Eleganz der vergangenen Epochen erfahren, sich vom Einheitsbrei moderner Label verabschieden und dabei ganz nebenbei der Kinderarbeit in Indien die rote Karte zeigen möchte, der MUSS einen Blick auf den Onlineshop von Marlenes Töchter werfen oder gleich in Berlin im Atelier in der Großen Hamburger Straße 19a, 10115 Berlin, unweit vom Hackeschen Markt, vorbeifahren. In den Hallen von Class of Berlin mit weiteren spannenden Vintage- und Retrolabeln findet jedes Pin-Up Herz was es begehrt.

 

Dez
4

Burlesque Künstler stehen auf Glamour und Glitzer

blog-gothesque-04
© Gothesque.de

High-Heels sind wohl das faszinierendste Objekt der Neuzeit :). Männer fühlen sich ermuntert Frauen einzuschätzen ;-) und Frauen read more

Jan
24

Pony Mädchen Fashionshow 2013 im Frannz Club

By admin  //  Pin-Up Fashion  //  No Comments

blog-ponymaedchen-fashion-show-09
Foto: Stephan Zahn

Mit Pony Mädchen verbindet mich schon seit über fünf Jahren eine ganze Menge. Für Pony Mädchen stand ich schon auf dem Laufsteg und mein erstes Outfit von Pony Mädchen wurde mir 2007 von einem guten Freund aus USA spendiert. Das vorletzte Pony Mädchen Fashion Shooting war eines der besten das ich je gesehen habe und natürlich kam ich nicht um die aktuelle live Präsentation der neuen Kollektion im Frannz Club, die quasi von meiner Burlesque “Familie” tatkräftig mitgestaltet wurde. Im schönen Frannz Club, der mir sogar noch die Möglichkeit gab einen leckeren Flammkuchen vorher zu geniessen, sollte es dann auch pünktlich losgehen.

Und wie auch schon beim letzten Male war es nicht nur Valena, die Designerin, die ihre Mode präsentierte, sondern es gab rund um ihre Fashionideen noch schöne Sideacts und auch einen Gastauftritt der Moderatorin und Buchautorin Enie van de Meiklokjes, die sogar in Zusammenarbeit mit Pony Maedchen ihr persönliches Lieblingskleid mitentworfen hat. Dazu hat der swingende Sound vom Sweet Sugar Swing-Trio wunderbar gepasst. Runum war es eine gelungene Veranstaltung mit vielen tollen Impressionen und Gesprächen. Wenn Ihr mich jetzt fragt was ich zu Valenas aktueller Kollektion sage, würde ich ausweichen und sagen das mir immer alles gut gefällt. Doch mein guter Vorsatz für 2013 lautet noch immer keine Schaumschlägerei mehr, sondern ehrlich und auf den Punkt. Ich mag Valena sehr und ich habe mehr als 5 Kleider aus ihren Kollektionen und konnte mich nie entscheiden was ich kaufen soll, weil ich immer fast alles toll fand. Diesmal ist es so, das mir ein paar Kleider ganz besonders gefallen haben, vor allem der Schnitt und das Material, während mich andere nicht begeistern. Toll finde ich allerdings das eine Designerin endlich mal über den Rand der Size Zero hinwegschaut und Mode für alle Frauen macht, auch für die Kurvigeren :-) – i like curves!

YouTube Preview Image

Aber das macht nichts. Ich bin mir sicher das Valena Fürstenberg auch in Zukunft zauberhafte feminine Kleider gestalten wird, die dann auch wieder als ganze Kollektion unbedingt in meinen Kleiderschrank wollen. Natürlich solltet ihr euch einen Eindruck der neuen Kollektion auf ihrer Webseite verschaffen und sofort zuschlagen, wenn Euch ein Kleid gefällt :-)


Foto: Stephan Zahn

Aug
2

Traumhafter divaesque Grace Stile von Frozen Hibiscus Berlin


photo: Pamela Burbank @ Lifestyle Photography Berlin


click here

Es gehört mehr dazu als nur ein gutes Auge um ein Kleid zu nähen das mithalten kann mit den traumhaften Klassikern der großen Grace Kelly, Sophia Loren, Marilyn Monroe, Jane Russell und all die anderen Göttinnen die die 50er und 60er Jahre zu dem machten was sie waren. Eine immerwährende Inspirationsquelle, für jetzt und alle Tage. Auch die Fingerfertigkeit der Nähkunst ist nicht unbedingt das wesentliche um eine Robe zu erschaffen die in der heutigen Zeit ihres gleichen sucht. Heute wo die Hotpants oberhalb der Arschbacke aufhören und die Innentaschen vorgucken – ein grausiger Anblick für das ästhetische Empfinden jeder Vintageliebhaberin. Dabei habe ich gar nichts gegen Hot Pants.. die gab es früher schon aber bitte mit Stil und vor allem mit Gefühl für eigene Aussehen. Anyway… ich schweife ab denn eigentlich wollte ich sagen, das man es leben muß um solch eine Kollektion zu schneidern. Claudia Urbanek hat die neue Sommerkollektion „Grace“ als eine Hommage an die amerikanische Schauspielerin Grace Kelly entworfen und sich dabei von der Anmut, der kühlen Schönheit, ihrem Ehrgeiz, ihrer Disziplin und verborgenen Leidenschaften sowie ihrem eleganten glamourösen Chic leiten lassen.


Seide, Satin und Spitze in zarten bis kräftigen Farben sind dabei mit Liebe zum Detail verarbeitet worden und geben jeder Frau eine unglaubliche divaesque Note. Die Grace Kollektion kann auch mit zauberhafter Lingerie in hochwertiger Spitze aufwarten. Frozen Hibiscus bleibt damit dem Motto treu hochwertige Retro- und Vintage Designs in die heutige Zeit zu transportieren und 2 mal jährlich können wir uns auf weitere kreative Vergangensheitsbewältigungen freuen. Ich selber bin im Besitz eines ihrer Werke.. ich weiß gar nicht aus welcher Kollektion aber es macht Freude es zu tragen… denn es ist so weit weg von allerwelts Container Mode angesiedelt. Natürlich sind auch Teile aus den Kollektionen “Fifties Sweethearts”, “Berlin Mermaids”, “Let’s Boogie Baby!” und “Vintage Memories” noch auf Dawanda erhältlich. Wer immer aktuell den Gedanken von Claudia Urbanek folgen will und sie auf der ein oder andere Rock’n’Roll Veranstaltung selber treffen mag der sollte ihren Blog abbonieren – da die Homepage z.Zt leider offline ist.


photo: Pamela Burbank @ Lifestyle Photography Berlin

Apr
23

Colour me bad – Pin Up, Burlesque, Steampunk und Dark Fashion

Eigentlich schreib ich ein bissl ungern über Online Shops die kein eigenes Label vertreiben. Grund dafür ist die Tatsache das es unzählige Pin-Up Shops im Internet gibt die die unterschiedlichsten Vintage Replikas verkaufen. Ich weiß bei den meisten weder wo ihr Fokus liegt noch ob die Qualität stimmt und außerdem hab ich zu den meisten hier vorgestellten Label einen persönlichen Kontakt – das hilft!! Natürlich findet man trotzdem in einigen Online-Shops wie Mirapodo z.b. tolle Retro High-Heels, Peep Toes oder Pleateus. In wirtschaftlich harten Zeiten unterliegen allgemeine Online Shops aber der Problematik das sie Bestseller brauchen. Nun hat ein Online Shop mit vielen Labels den Vorteil, das er im Notfall das Sortiment erweitern kann, mit weniger hochwertigen, günstigen Fashions, die aber dann durch Massenverkauf funktionieren. Das es Ausnahmen von dieser Regel gibt haben schon ein paar Shops bewiesen. Unlike, Feisty Cat oder auch Ars Vivendi gehören aus meiner Sicht definitv dazu obwohl zwei von den dreien auch kleine eigene Kollektionen haben. Seit neuestem zähle ich einen jungen Shop dazu, der sich Colour me Bad nennt. Neben bunten Pasties, interessanter Strumpfmode, Glitzer High Heels und Leg Avenue Kostümen bietet Colour me Bad auch Pin Up Kleidchen im Leo und Sailor Look. Darüber hinaus ist die Chefin von Colour me Bad immer bemüht mit Rat und Tat zur Seite zu stehen – das ist fast wie im richtigen Einzelhandel :-).



Alle Bilder © Color me bad

Wer also auf der Suche ist nach Pleaser, Miss Candyfloss, Pin Up Couture oder Leg Avenue und sich den Zoll in USA ersparen will der sollte versandkostenfrei den Colour-me-bad Shop besuchen und ein bisschen stöbern. Korsetts, Pasties, Haarkreationen und unzählige sexy Kostümchen warten auf Euch und verwandeln Euch für relativ kleines Geld in eine Burlesque Tänzerin oder Pin Up Ikone. Da fehlt dann nur noch das passende Styling, eine tolle Vintage Frisur und schon seit Ihr perfekt in Szene gesetzt. Ach und ich vegaß beinahe zu erwähnen das man auch das im Color Me Bad Shop bekommt. In Zusammenarbeit mit Beauty of Abyss bieten die euch die einmalige Gelegenheit eure neuen Outfits von Colour-Me-Bad ins rechte Licht zu rücken.  Dabei erhaltet ihr ab einem Bestellwert von 50 EUR, 15 % Rabatt auf die Shooting Pakete.



Alle Bilder © Color me bad

Mrz
2

Jungbluth – handgemachte Pin Up Mode vom Hamburger Kiez


© Carlos Kella Fotografie Hamburg  |  Model: aline


click here

Von meinem Berliner Lieblingslabel Red Cat 7 nun mal zu einem echten Grund die Hansestadt Hamburg zu besuchen. Der Norden Deutschlands liegt ja rein geografisch nicht so auf der Sonnenseite des Lebens ;-) .. dennoch sind die Menschen hoch oben in Deutschland nicht weniger kreativ wenn es um Rock’n’Roll, Korsett und Pin Up Mode geht. Jungbluth Design gehört definitiv zu den Rock’n’Roll Labels die einen Hamburg Besuch teuer machen können. Nicht unbedingt weil die einzelnen Teile der Kollektionen unbezahlbar sind… sondern weil man vom stöbern im schnieken Lädchen einfach nicht genug bekommt. Mein erster Besuch im Hamburger Laden vor mehr als 3 Jahren war eine kleine Offenbarung und ich möchte an dieser Stelle nichts über die Menge an “Kleinigkeiten” mitteilen die mit mir zurück nach Berlin gefahren sind :-). Schwungvolle Tellerröcke und figurbetonende Bleistiftröcke sind genauso Teil der Kollektionen wie hochwertig verarbeitete Unterbrustkorsetts und passende Tops in den traditionellen Polka Dots, Schottenkaro, Leo oder Kirschmustern. Dazu gibt es passende Accessoires wie Halstücher, Bandanas, Handtäschchen oder die beliebten Jungbluth Schiffchen.


© Carlos Kella Fotografie Hamburg  |  Model: aline

Neu in der Kollektion findet man beim Hamburger Rock’n’Roll Label aber auch ganz neue Materialien. Zauberhafte Langarm-Spitzenshirts in transparent, Leo und klassisch schwarz sind die neuen Hingucker der aktuellen Kollektion und schlagen eine Brücke zum Neo Burlesque mit einem Hauch Gothic Chic. Die Mode von Silvie Jungbluth bleibt dabei definitiv eine Hommage an die Weiblichkeit und an den femininen Stil der 50er und 60er Jahre. Entscheidend dabei ist die Tatsache das hübschen Tellerröcke, Korsetts und all die anderen Dinge “Handgemacht in St. Pauli” sind – kein Überseeimport. Natürlich ist Hamburg ein schickes Städtchen um mal eben einen Quickstep zum Sightseeing und Shoppen einzuplanen doch wem ein Besuch im Norden Deutschland zu weit entfernt erscheint – der kann seit kurzem auch den neuen Online Shop heimsuchen. Nicht alle tollen Designs findet mal dort und auch das stöbern macht nicht ganz so viel Spaß .. aber… und das ist worauf es ankommt, Jungbluth Designs sind somit zum greifen nah.


© Carlos Kella Fotografie Hamburg  |  Model: sophie l.


© Carlos Kella Fotografie Hamburg  |  Model: sophie l.

Feb
12

Nahtnylons der 50er-Jahre und mehr animalische Strumpfmode


© Ars Vivendi Suite Fatale


click here

Was wäre eine Burlesque Show ohne entsprechendes Kostüm. Genau.. eine langweilige Veranstaltung. Genauso ist das mit der Pin-Up Mode und den Nahtnylons. In der goldenen Ära der Petticoats und Nylons waren die ordentlich zurechtgerückten Nähte der Strümpfe ein Muß für jede Dame und auch für die die es noch werden wollten. Auch wenn die Strumpfmode bis zum heutigen Tag eine enorme Entwicklung hinter sich hat, heute ist die Naht wieder da. Weibliche Eleganz und subtile Erotik spielen dabei eine Rolle doch im Grunde geht es um die Wiederbelebung des Retrochics. Die Pin-Ups von damals sind die Ikonen von heute. Die neue Weiblichkeit wird zelebriert und da darf weder das Leopardenmuster noch der Nahtstrumpf fehlen. Beides findet man im Online Shop von Ars Vivendi. In dem Shop findet man neben passender Retro- und Vintagemode die passenden Accessoires an Strümpfen und Nylons mit und ohne Naht.

Die Entwicklung der echten Nylons Ende der 30er Jahre war eine logische Konsequenz um die ansonsten aus Seide gefertigte Beinmode auch der breiten Bevölkerung zugänglich zu machen. Die Kunstfaser war anfangs alles andere als zart und transparent, die ersten Stärken lagen bei bis zu 70den. Doch die Entwicklung des Nylonstrumpfes schritt voran und schon Ende der 50er Jahre wurde neben seidiger Transparenz auch die Naht abgeschafft. Echte Naht Nylons erkennen die Liebhaber am wenig dehnbaren Material, da der Zusatz an Elasthan oder Lycra fehlt. Das die formschöne Beinmode längst sämtliche Körperpartien umschmeicheln kann sieht man an der aktuellen Suite Fatale Kollektion von Ars Vivendi. Ob nun Raubkatzen dieses Ensemble auf der Bühne tragen und heimliche Raubkätzchen es wohl eher unter den sonstigen Klamotten verstecken bleibt jeder selbst überlassen. Die Nylonmode und Beinvielfalt von ARS VIVENDI ist immer wieder ein Besuch wert.


© Ars Vivendi Suite Fatale

Das moderne Pin-Up Fotografie nach wie vor kunstvoll inszeniert werden kann beweißt Holly Randall in der neuen Publikation vom Goliath Verlag. Direkt aus der Strumpf-Box kommt ein verlockendes Meisterwerk für jeden Fan von Nylons, Strümpfen und Strapsen: Girls, Beine, Strümpfe! Dieses Buch bietet ein breites Spektrum. Nahtlos, transparent und sexy – kein anderes Kleidungsstück regt die Fantasie mehr an als Nylons-Strümpfe und Strumpfhosen. Für “Kinky Nylons” widmet sich Holly Randall, Erotik-Starfotografin und Tochter von Suze Randall, heißen Beinen in verführerischen Strumpfwaren. Auf mehr als 400 Bildern präsentieren sich Hollys umwerfend schöne Mädchen in verlockendem Beinkleid. Diese exklusive Sammleredition wird jedem Liebhaber von Nylons und Strapsen den Puls in die Höhe schnellen lassen und ihn in eine Welt der seidig transparenten Freuden katapultieren.

Und es gibt mal wieder etwas zu gewinnen: Für eine oder einen von Euch gibt es 1 x “Kinky Nylons” vom Goliath Verlag kostenfrei als Inspiration für kommende Pin-Up Shootings. Alles was ihr tun müßt ist ein kurzer Kommentar unter diesem Beitrag und Ende Februar geht ein neu verpacktes Exemplar per Post auf die Reise.

 

Jan
18

Lena Hoschek Vintage Mode Herbst/Winter 2012/13 – Fashion Week Berlin

In der aktuellen Pressemitteilung von Lena Hoschek heißt es: “Ihre Kollektionen folgen keinen Trends oder zeitgenössischen Strömungen sondern sind ganz einfach Ausdruck davon, was sie seit ihrer Kindheit fasziniert. Sie reflektieren ihre Leidenschaft für Filmstars der 40er und 50er Jahre, überliefertes Handwerk, kostbare Materialien, nostalgische Muster aber auch ihre Passion für weniger Traditionelles: Punk, Rock’n’Roll, Tattoos, böse Jungs und schnelle Autos. Der Lena Hoschek Look ist eine Homage an das Pin-up Girl, das sexy, sinnlich aber auch selbst-ironisch war. Ihre Mode versetzt uns in eine Zeit, in der Frauen noch richtige Frauen, und Männer noch richtige Männer waren. Wahrscheinlich träumt sie beim Entwerfen von Rhett Butler.”

YouTube Preview Image

Das kann ich beinahe so unterschreiben. Leider fehlten die “Bösen Jungs” und der “Rock’n’Roll”. Aber auf dem heutigen Runway der Herbst/Winter Kollektion 2012/2013 überzeugten ihre Kreationen mit fliessenden weiblichen Stoffen die allesamt sehr an den Pariser Chic der 30er und 40er Jahre erinnerten. Markantes Detail waren dabei schwere Boots, echte Nylons, traumhafte Vintage und Retro Frisuren, Baskenmützen und eine musikalische Chansonuntermalung. Gerade diese Kombination von Musik und femininer Vintage Mode hat das Konzept dann doch rund gemacht und die Präsentation auf den Punkt gebracht. Allerdings hat mir dann doch ein wenig das Freche gefehlt… die Kleider waren zauberhaft, die Röcke saßen perfekt, die vielen Blusen unterstrichen wunderbar die holde Weiblichkeit und schmeichelten gerade denen die es präsentieren durften. Lena Hoschek ist bekannt dafür, das ihre Mode auch von Frauen getragen werden kann, die nicht mit Modelmaße dienen können und bei denen die liebenswerten Rundungen ein klarer Pluspunkt sind. Umsomehr warte ich immernoch auf genau solch eine Runway Präsentation!! Aber eines schönen Tages wird Lena Hoschek diesen frechen Traum verwirklichen – da bin ich mir sicher.

Außerdem passen langweilige Präsentationen nicht wirklich zu ihrem traumhaften Vintage Mode Stil den sie gern mal aufbricht :-) … Ich jedenfalls fühlte mich sogar in Räuberzivil gut unterhalten, wurde zwar downgegradet im Platzanspruch aber das ist schon OK wenn sich Herr Glööckler und andere pompööse Herrschaften die ersten Reihen teilen – da mein Tageschic eher Lässigkeit statt Glamour vermittelt ;-) … Mit von dem Lena Hoschek Catwalk Come Together waren natürlich Dauer-First-Row-Sitzer Julian Stöckel der heute mit einer zauberhaften Drag Queen Catherine LeClery erschien, Lexi Hell die nicht nur permanent verziert  sondern auch noch permanent von einer Kamera begleitet wurde, meine liebste Teaserettes Frontkönigin Sandra Steffl, Vintage und Retro Fotokünstlerin Spooky Sally von Cherrymuffin Studio nebst Gatten :-) … die Schweizer Pin Up Ikone Zoe Scarlett und auch ihre Landsfrau Lou Lou von Brochwitz liessen es sich nicht nehmen. War ein bissl wie ein Familientreffen ;-). Wen ich allerdings nicht erspähen konnte war Enie van de Meiklokjes – die ja bekennender Lena Hoschek Vintage Fashion Junkie ist :-)

Sep
4

Silk & Pearls im Trachtenrausch – rockende Burlesque Dirndl


click here

Es ist wiedermal so weit. Die fünfte Jahreszeit steht bevor und was gäbe es passenderes als sich schon im Vorfeld um ein knackiges Outfit zu kümmern. Die Suche nach einem passendem Label das Inspirationen aus dem Burlesque mit südländischer Fashion Tradition kombiniert viel gar nicht so schwer, dank einer guten Bekannten die schon viele Male als dekorative Probantin in silk&pearls Dirndls gehüllt war. Man muß nicht tief im Süden geboren sein um die wunderbaren Schnitte, Materialien und Ausführungen der Dirndl Mode zu mögen. Und obwohl ich seit neuestem der bunten Krachledernen verfallen bin, werde ich wohl immer ein Auge auf die Trachtenmode haben, vor allem wenn es Unikate sind – denn ich liebe Haute Couture Unikate.

Wenn man ein Silk & Pearls Dirndl maßschneidern läßt kann man davon ausgehen das es auf den Oktoberfesten dieser Erde nirgends ein zweites davon gibt. Peinlich berührte “Ach Sie auch” oder “Schatz, wir gehen”-Sprüche werden einem erspart und gleichermaßen garantiert neidende Blicke gesammelt – dessen bin ich mir sicher. :-)

Die Dirndltrachten legen seit 10-12 Jahren einen enormen Steilflug hin und lassen sich schon lange nicht mehr auf die einstigen Dienstboten-Uniformen reduzieren. Viele Designer haben längst diesen Trend erkannt und endlose Internet Versandhandel bieten Klassisches und Modernes zu Tiefstpreisen an. Wirklich hochwertige Stoffe und Materialien, zuckersüße Details und immer wieder neue Schnitte die den Trägerinnen den Mut geben mit der Weiblichkeit nicht zu geizen, findet man aussschließlich in solch einzigartigen Dirndl-Manufakturen wie silk&Pearls. Im Grunde lag es nah die Einflüsse des Burlesque auch mal in eine Trachten Kollektion einfließen zu lassen – beide inszenieren sich neu. Das Team von silk & pearls berät dabei gerne zu Dupionseide, Seidendamast, Baumwolldrucken und einzigartigen Farbkombinationen.

Dabei wird eine schockierend gute Paßform der individuellen Trachtenmode garantiert. Wer nun wiedermal eine wirklich gute Figur auf den bevorstehenden Oktoberfest Wies’n machen will oder einfach seine Kollektion von Dirndls im Schrank aufwerten mag, der sollte der Webseite von Silk&Pearls unbedingt einen Besuch abstatten. Hat man schlußendlich ein Dirndl-Unikat am Leibe gilt es nur noch zu beachten wo die Schleife der Schürze gebunden wird :-) … denn solch Schleifen können vieles über die Trägerinnen verraten.

YouTube Preview Image
Aug
24

Rutschgefahr bei Nässe – Vintage Bademode von Jemma Jube


click here

Eigentlich sollte der Artikel mit dem Satz beginnen: “Packt die Badehose ein, nimm dein kleines Schwesterlein – denn der Sommer tritt endlich ein…” aber wenn ich heute aus dem Fenster in Berlin gucke sind solch Intros wohl eher ein fieser Scherz. Und dennoch gibt es ein Label mit Vintage inspirierter Bademode die unbedingt Erwähnung finden müssen in diesem kleinem Kompendium der alternativen Retro, Vintage und Burlesque Fashions. Die Mode von Jemma Jube kombiniert raffiniert Vintage Look mit modernen Einflüsse und setzt die weiblichen Formen gekonnt in Szene. Superheldinnen und Superweiber sind die Vorlage für die Stücke die an heißen Tagen besonders gut zur Geltung kommen. Natürlich kommt das Label aus Australien, wo auch sonst her, aber gefertigt werden die meisten Stücke mit viel Liebe zum Detail in Frankreich.


Irgendwie hängt diese süße Retro- und Vintage Bademode schon ewig in der Pipeline der redaktionellen Bearbeitung von Burlesque-Fashion aber das Wetter in Deutschland lädt seit mindestens 2 Monaten nicht wirklich zum baden ein, um mal eben einen Abstecher an die See oder ans deutsche Nordmeer zu machen, außer man gehört zu den Glücklichen, die sich eine Reise zu den Seychellen gönnen. Hier in Deutschland jedenfalls, kann man seine Haut nur nett in einen gelben Regenmantel hgüllen. Zu der gelben Regenkutte würde wiederum wunderbar der 60ties Bikini oder der Tiger Badeanzug passen… na wenn das keine senstationelle Kombination ist :-).

Jetzt kommt auch noch der grandiose Jemma Jube SUPER SALE – auf Deutsch SCHNÄPPCHEN – dazu und ein kostenfreier Versand nach Europa. Aber es ist immer noch nicht genug der Wunderbarkeiten. Für die Leser von Burlesque Fashion gibt es exklusiv eine Überraschung. Ihr könnt einen dieser tollen Badeanzüge gewinnen. Die Designerin hat mir zugesagt das Model Bonnie Neckholder (s. Abbildung 1. von links) demjenigen zukommen zu lassen der lediglich der JEMMA JUBE FACEBOOK Seite ein “Gefällt mir” schenkt und mir hier auf dem Blog einen Kommentar hinterläßt warum er unbedingt diesen Vintage Badeanzug diese Saison noch tragen muß. Die kreativste Antwort gewinnt das zauberhafte Teil. Na da steht ja der kommenden Badesaison nix mehr im Wege. Einsendeschluß ist der 1. September 2011.

Die Jury hat entschieden: Die Gewinnerin des zauberhaften Badeanzugs von JEMMA JUBE ist…. Trommelwirbel…. DONNA WETTA. Alle anderen Teilnehmerinnen möchten wir fürs mitmachen danken und noch einen kleinen Tipp geben. Bis zum 15. September gibt es bei Jemma Jube eine sagenhafte 2 for 1 Price Aktion !! 2 Badeanzüge / Bikinis zum Preis von einem… Besser gehts nicht !!

 

Jul
2

Ponymädchen – drop-dead gorgeous uniform style

By admin  //  Pin-Up Fashion  //  No Comments

Models: Mimi Vom Mond, Tara La Luna, Sandy Beach, Sinteque, Wild At Heart, Enie van de Meiklokjes, Valena Fürstenberg | MUA: Maxine Suter | Photo: Andy Küchenmeister © ponymaedchen.de In the fashion scene, everyone knows about the expression “To die…

read more

SHOPPING

Tips

CageFolle
Banner_FREAKS_burlesque
<< >>

Follow me

bloglovin

Archive

Like me on Facebook

Werbung