4. Januar 2011 Comments (0) Couture, Korsetts, Latex

4. Januar 2011 Comments (0) Couture, Korsetts, Latex

Lady Oops Latex-Fashion für Fifties, Pinup, Rockabilly


© Christine Kessler | Model Emily Marilyn



click here

Latex Korsetts und Kleider gehören schon lange nicht mehr in die Rubrik Fetisch. Einen weiteren Beweis dafür entwirft die Niederländer Fashion Schmiede Lady Oops deren Designerin Mariette Hendriks großen Wert auf die detailverliebte Designs legt. Auch das aktuelle Latexfashion-Magazine MARQUIS widmet sich der Designerin die sogar schon in Berlin ihre Ideen zur Entfaltung brachte. Ich mußte leider mit dem Artikel warten bis die neuesten Bilder vom Fotografen Peter Czernich im Kasten waren obwohl es mir schon unter den Nägeln brannte denn Lady Oops Latexfashion spielt mit den klassischen Elementen der Fifties. Pinup, Rockabilly und Neo-Burlesque sind die Inspirationsquellen die mit der Liebe zum glänzenden Material verbunden werden und das schon seit 1997. Süße Schleifchen, Rüschenabschlüsse, Polka Dots, Schachbrettmuster oder bedruckte Spitzenverzierungen sind die Merkmale der aktuellen Kollektion der Lady Oops Fashion. Kombiniert mit hautengen Schnitten, knielang oder kurz und frech umschmeicheln sie die holde Weiblichkeit und verwandel die Trägerin in einen wahren Eyecatcher.


Photos © Peter Czernich

Bei längerem durchforsten der Webpage erkennt man die Entwicklung der Idee die hinter dem Label steht. Wie so oft ist der Anfang einer solchen Idee von rudimentären Ansätzen gekennzeichnet, was nicht bedeuten soll das ich die älteren Modelle schlechter finde. Aber der kleine aber feine Unterschied liegt im Detail und in der Tatsache das alle Kleider, Röcke und Tops handgefertigt und natürlich auf Wunsch auf Maß geschneidert bzw. geklebt werden. Wenn man sich das vor Augen führt sind die aktuellen Preise für die Couture von Lady Oops absolut gerechtfertigt und im Gegensatz zu manch getauchter Billigware aus China sogar günstig. Obwohl ich demnächst auch ein besonderes Label aus China vorstellen werde um evtl. ein paar Vorurteile in dieser Richtung zu entkräften. Man darf gespannt sein… und ich bin es erstmal 🙂 …


Photos © Peter Czernich

Und dann gibt es ja da noch ein glitzerndes Detail das ich unbedingt erwähnen muß. Ich hab nun schon Latexdesigner vorgestellt die echte Spitze mit Latex kombiniert haben, auch welche die Tüll in Ihre Kreationen mit eingebunden haben aber Swarowski Steinchen sind mir noch nicht untergekommen. Natürlich weiß ich um die Fragilität dieser kleinen Steinchen. Oft genug hab ich welche verloren aber die Idee das glänzende Material mit den funkelnden Steinchen zu kombinieren ist genial.



Photos © Peter Czernich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

Share This