4. Juli 2011 Comments (0) Designer, Latex

4. Juli 2011 Comments (0) Designer, Latex

Inner Sanctum: roter Alarm! Neue Kollektion aus Deutschland


alle photos: Sabrina Rynas © Inner Sanctum


click here

Gestern London, morgen Hamburg übermorgen die ganze Welt. Es ist schon eine kleine Sensation wenn ein sehr bekanntes Londoner Fashion Label plötzlich nach Hamburg zieht. Manch einer würde jetzt sagen… warum bitte nach Hamburg? Paris wäre eine Alternative oder New York, aber von London nach Hamburg ist etwa so wie von Mailand nach Gelsenkirchen. Natürlich hat dieser Umzug einen Grund. Inner Sanctum wurde von einem aufstrebenen jungen Hamburger Label übernommen oder sollte man sagen weiterentwickelt? Max Kuhl und die Designerin Nina Rademacher führen das Traditionslabel weiter und überführen es dabei in die Hansestadt. Nicht ohne Spuren zu hinterlassen. Die erste Kollektion des „neuen“ Inner Sanctum überzeugt durch wunderschöne Retroeinflüsse und Pin-Up Details. Die vorherrschende Farbe Rot tut dazu ihr übriges.


alle photos: Sabrina Rynas © Inner Sanctum

Allein für den unglaublich schönen Stiftrock (Melanie) im Zusammenspiel mit dem Korsett würde ich sogar mal wieder nach Hamburg fahren 😉 . Aber ganz im Ernst: mit dem Umzug des Labels nach Deutschland hat die Latex Mode in unserem Lande eine unglaubliche Bereicherung erfahren und man darf auf weitere Kollektionen aus dem neuen Hause Inner Sanctum gespannt sein. Vorerst aber wird man sich an den hautengen Latex Juwelen auf den vielen Fachmessen nicht sattsehen können. Präsentiert wird die neue Kollektion von Hamburgs bekanntester Burlesque Schönheit Kurvenlilly… ähhh sorry.. Leolilly – diesmal eben ohne Leo und mit ganz viel Kurven – und dem ebenfalls nicht unbekannten Model Sister Sinister. Sicherlich ist die Entscheidung für den Erwerb von Inner Sanctum nicht in einer Nacht getroffen worden und viele schlaflose Nächte werden Max Kuhl auch noch bevorstehen aber nach dem erfolgreichen Launch der ersten Kollection steht einer glänzende Zukunft eigentlich nichts mehr im Wege – schließlich ist er mit seinem eigenen kleinem Label Heveas Heaven schon seit 2007 im Latexmode Business und weiß ziemlich genau wie das alles so klebt.



alle photos: Sabrina Rynas © Inner Sanctum

Mutig finde ich die Entscheidung das kleine Label nicht aufzugeben und als „Spielwiese“ weiter zu nutzen im Schatten des bekannten „Fashion-Giganten“. Denn wer, wenn nicht ich, kennt das Tanzen auf den vielen Hochzeiten und die Zwickmühlen die mehrere geschäftliche Betätigungen mit sich bringen. Schließlich will man immer allen Gerecht werden… Wer mehr von der beeindruckenden neuen Kollektion 2011 sehen mag der sollte schnell mal einen Blick auf die bekannte Adresse werfen oder beim nächsten Besuch in Hamburg mal persönlich vorbeischauen 🙂


alle photos: Sabrina Rynas © Inner Sanctum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

Share This