16. Mai 2010 Comments (0) Allgemein

16. Mai 2010 Comments (0) Allgemein

Mehr als nur Doku: Behind the Burly Q


photo behind the Burly Q | staarlet.com

Burlesque! Ein Wort mit dem ich oftmals schon Fragezeichen bei dem ein oder anderen hervorgerufen habe. Dabei ist Burlesque keine neumodisches Zeuchs, sondern wie so vieles eine Retroerscheinung. In der heutigen „aufgeklärteren“ Welt sind natürlich die Grenzen dessen was auf den Burlesque Bühnen dargeboten werden kann wesentlich freier und offener, jedoch immernoch mit dem gewissen Etwas. Und auch wenn das wörtchen Burlesque gerne als Schublade für so manchen einfachen Striptease benutzt wird, so bleibt es eine Kunstform die schon Mitte des letzten Jahrhunderts in Amerika ihren Anfang fand.

Sheri Hellard und Leslie Zemeckis (die werte Gattin des bekannten Robert Zemeckis) wollen mit Behind the Burley Q die Geschichte des Burlesque aus der Sicht der damaligen Künstlerinnen erzählen. Die Geschichten um bekannte und weniger bekannte Burlesque Ikonen der damaligen Zeit werden en Detail zu einer spannenden Dokumentation zusammengeführt und lassen einen Rückblick erwarten der so bisher noch nicht gezeigt wurde. Inspiration für heutige wie auch zukünftige Burlesquegenerationen. Leslie Zemeckis zeigt warum die Frauen den Way of Burlesque einschlugen aber auch wohin sie damit gekommen sind und heute noch sind. Natürlich ging es im Burlesque schon damals nicht nur um hübsche Frauen die sich kunstvoll entblößen sondern auch um Musiker, Comedians und Artisten.

YouTube Preview Image

Doch die Dokumentation wurde zu mehr als nur eine einfache Ablichtung der Vergangenheit, Dank der intensiven und gründlichen Recherche der Macher wurde aus einer Dokumentation, ein sogenanntes Networking für die Zukunft. Freunde und Kollegen trafen sich nach ewigen Jahren wieder, auf einer eigens dazu organisierten Convention, um gemeinsam Ihre Geschichten zu erzählen, Freunde oder Zeitgefährten wiederzutreffen und Ihre Geschichte für alle Ewigkeit zu bewahren. Neben der unglaublichen Tempest Storm werden viele bekannte noch lebende Künstler zu Wort kommen und die Kunst des Burlesque aus der Sicht der Originalakteure beleben.

„Behind the Burly Q“ is the behind-the-scenes stories of these men and women as told by the performers themselves. For the first time ever, the performers from the golden age of burlesque relate their heartbreaking, triumphant stories of life on the road performing in the burly circuit. Many were ashamed of their past and had never talked about their experiences. Just as many had never been asked. Director Leslie Zemeckis and producer Sheri Hellard traveled extensively across the country from the Bayous of post-Katrina Mississippi to New Jersey, Florida and all points between. The duo tracked down and recorded dozens of interviews with little-known performers to the last of the living legends of burlesque – like Tempest Storm. They spoke with relatives of many deceased stars. The men and women in this documentary opened their scrapbooks as well as their hearts, relating memories they had all but forgetten.!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

Share This