Web Toolbar by Wibiya


Browsing articles tagged with " Fashion"
Jan
14

MBFW 2014 – Lena Hoschek im absoluten Höhenflug

By admin  //  Events, Vintage  //  1 Comment

blog-lena-hoschek-2014-mbfw-15

Lena Hoschek ist ein Klasse für sich… das war sie schon immer. Sie hat ein Fangemeinde die ihr die Treue hält, selbst wenn sich an manchen Kollektionen die Geister geschieden haben. Doch bei der aktuellen Kollektion sind sich alle einig – für diese wunderbaren Kleider, spektakuläre Outfits, bezaubernden Formen und Farben, Stoffe und Designs würden einige der Anwesenden ihre Organe verkaufen – also ich würde. Wenn jemand meine Niere haben möchte, ich bin stark am überlegen diese zu verhökern ;) um schon mal für die kommende Kollektion zu sparen.

blog-lena-hoschek-2014-mbfw-07

Natürlich war die Fangemeinde wieder vollzählig angetreten und wartete voller Spannung auf das, was alle halbe Jahre zelebriert wird – Lena Hoscheks kreative Ideen zum Thema “neue” Weiblichkeit. Und was waren das für Ideen, was waren das für Interpretationen. Das kleine Schwarze ein alter Hut? – nicht bei Lena Hoschek. Der Hauch von Transparenz zu obzön? – nicht bei Lena Hoschek. Die knielang ausgestellte A-Form zu langweilig? – nicht bei Lena Hoschek. Wunderschöne Florale Muster, ein Hauch von Polka Dots und kurvenbetonte Schnitte – ach ich könnte jetzt zwei Stunden über diese Kollektion schwärmen. Waren es in den letzten Jahren immer einzelne Stücke, die mich begeisterten, ist es diesmal die gesamte Kollektion… bzw. 95%, die ich sofort vom Fleck weg.. bzw. von der Stange weg kaufen würde.

Abgerundet wurde die Präsentation durch traumhafte Makeups, schwungvolle Retrowellen und die obligatorischen Naht-Nylons… simply perfect. Lena Hoschek ist 2014 einmal mehr ein absolutes Highlight der Berliner Fashion Week und wer es nicht abwarten kann, der sollte unbedingt ihre neue Dependence in Berlin Westend besuchen. OK.. ist jetzt nicht mehr so zentral wie in Mitte ABER die Räumlichkeiten explodieren vor Retro und Vintagecharme – ein Must Go für alle Wahlberliner, temporären Exilanten und natürlich für uns Urgesteine :)

 

Jul
12

Stockerpoint Dirndl Kollektion von C.G. Monaco alias Carmen Geiss

By admin  //  Designer  //  No Comments

blog-carmen-geiss-dirndl-2013-04

Besondere Trachtenkollektionen kamen bisher oft aus dem Hause Angermaier :). Doch auch Stockpoint Trachten überzeugt seit mehreren Jahren mit besonderen Kollektionen die zumeist den Touch der Rock’n’Roll Zeit wiedergeben und den Trägerinnen viel Aufmerksamkeit bescheren. Zumindest ging es mir so. Nun hat Stockerpoint in Zusammenarbeit mit Carmen Geiss eine neue Glamour Dirndl Kollektion für 2013 auf den Markt gebracht. Als mir das erstmals zugetragen wurde bekam ich schon ein wenig Gänsehaut und das nicht vor Begeisterung. Diese ganze Geissens Nr im Fernsehen war bisher nicht mein Fall, überhaupt gehen diese Doku TV Formate voll an mir vorbei. Dann aber sah ich die Kollektion und musste mir selber eingestehen, das es nicht falsch wäre mal so ein Dirndl zu bestellen. Wie üblich kam das Dirndl innerhalb von 2 Werktagen und die Spannung stieg als ich die Kiste bei meinem Nachbarn abholte. Schon beim Auspacken überzeugten die vielen kleinen Details, Totenköpfe, Strassteine, Rüschen und Besonderheiten des Dirndls und ich konnte beim besten Willen nichts kritisches anmerken. Man kann ja von Carmen Geiss halten was man will aber Geschmack beim Entwerfen von Dirndl Couture hat die Frau.

blog-lena-hoschek-2014-03

Stockerpoint hingegen überzeugte erneut beim unkompliziertem Umtausch, denn das einzige was man bei den Dirndls der C.G. Monaco Kollektion wissen muss ist, das sie etwas kleiner ausfallen. Materialien und Länge sind perfekt und auch die kräftigen Farben und außergewöhnlichen Designs machen die Carmen Geiss Kollektion wirklich besonders. Ich habe es jedenfalls keinesfalls bereut mein mittlerweile fünftes wundertolles Dirndl im Schrank zu haben und freue mich nach den ersten Auftritten zur Berliner Fashion Week, die kommenden Oktoberfeste im neuem Dirndl-Glanze zu erstrahlen. Meine Wahl fiel dabei auf das rot-schwarze Modell aus tollem Samt, Seide und Tüll, das mit kleinen Totenköpfen und Strassverzierungen auch ein bisschen was für die Gothic Freunde unter Euch wäre. Passend dazu gehört natürlich der entsprechende Schmuck mit viel Pling Pling oder aber was ganz besonderes.. ein Schwarzer Ring in Kombination mit Diamanten und anderen Metallen. Jetzt fehlen mir nur noch ein paar Louboutins mit roter Sohle und schwarzem Strassbesatz … :)

YouTube Preview Image

Wer sich wie ich für die kommende “O zapft is” Zeit rüsten will, sollte einen Blick auf die Webseite von Stockerpoint werfen, auf der es neben der Carmen Geiss Kollektion auch wundertolle Rock’n’Roll Dirndls in unzähligen Ausführungen zu kaufen gibt. Diese Quelle ist mein Oktoberfest Geheimtipp und wie wir alle wissen vergeht die Zeit schneller als man denkt. Wer dann im Dirndl der letzten Saison rumeiert ist selber schuld ;)

blog-carmen-geiss-dirndl-2013-05

Aug
27

Kunterbunt und Candylicious – Bellatrixx Capella Latex

By admin  //  Latex  //  1 Comment


All Pix © Bellatrixx Capella


click here

Deutschland bewegt sich gerade in großen Schritten auf die Oktoberfestsaison hin und auch meine Gedanken in Sachen Fashion drehen sich gerade nur um deutsche Trachtenmode, umsomehr macht ein kleiner Break besonders Spaß. Dieses Burlesque und Alternative Fashion Magazin soll ja schließlich genauso bunt bleiben wie es in der Fashionrealtität auch ist… Latex gehört dabei zu der erstem Wahl meiner Recherche und natürlich mußte ich auch nicht lange suchen um wiedermal eine besondere Designerin zu finden die mit Liebe zu Detail und knallbunt eine tolle Latexfashion Kollektion anbietet. Bellatrixx Capella fertigt seit 2011 die bunten Latex candyliken Verpackungen in liebevoller Handarbeit in dem Vereinigten Königreich, wie viele der wirklich guten Latexlabels :-)


Photo By Laura Dark Photography

Bellatrixx Capella liebt es mit den Farben zu spielen und das körpernahe Material wird in unterschiedlichsten Retroschnitten auf die Körper gegossen. Rüschen, Paspellierungen, Schleifen, Strassapplikationen, Anker, Sterne und vieles mehr sind Teile der uniquen Modelinie der Musikerin. In der Gestaltung legt Bellatrixx großen Wert auf sehr feminine Schnitte und Formen und scheut sich nicht den buntesten Kundenwünsche nachzukommen. Wer sich in die metallische, bunte, retroinspirierte Latexmode verliebt hat, sollte keine Zeit verlieren und sich auf der Webseite von Bellatrixx Capalla nach den geeigneten Stücken umsehen und ich bin mir sicher unter den Kleidern, Röcken, Tops, Hot Pants, Leggings und vielseitigen Accessoires werdet Ihr fündig.


photo: Adam Saunders

Aug
10

Einzigartige Wiener Dirndl Couture von Sonja Fellner

By admin  //  Couture, Designer  //  No Comments


© 2012 Sonja Fellner


click here

Der Sommer ist eigentlich schon abgehakt. Der Herbst sagt Hallo und wie in jedem Jahr hat der Herbst einen Monat in dem es genau ein Thema geht: genau.. um Dirndl Fashion. Es heißt ja das sich die Trachtenmode in einem ungeahnten Aufschwung befindet und spätestens in 5 Jahren alle weiblichen und ein paar männliche Wesen in eben diesen Style rumlaufen werden. Nun ich für meinen Teil würde diesem Trend sofort Folge leisten, denn ich liebe Dirndl Couture. Ein ganz besonderes Leckerli möchte ich heute vorstellen. Sonja Fellners Dirndl Couture aus Österreich verspricht nicht nur außergewöhnlich, sexy und edel zu sein, NEIN … es ist auch noch unglaublich exklusiv. Mit der Betonung auf NOCH. Denn wie es immer so ist werden die Perlen der Modebranche schnell gefunden und viel zu oft korrumpiert. Persönlich glaube ich aber nicht das sich Sonja Fellner die vielen aufwendigen Details ausreden lassen wird die in individueller Handarbeit und mit viel Liebe zum Detail gefertigt werden.



© 2012 Sonja Fellner

Denn gerade dieser ursprünglichen Details verleihen der Dirndl Fashion einen Ausdruck selbstbewusster Weiblichkeit und die Aura von wohlgeformten Stolz. Wandelbar, feminin, zart bis opulent, immer ausgefallen und immer mit hochwertigen Stoffen wie echtes Leinen aus Österreich oder Naturseide und Brokat aus Spanien – das sind nur ein paar Merkmale für eine zauberhafte Kollektion 2012 / 13. Allein schon im Logo von Sonja Fellner erkennt man die zarte Noblesse und die Kunst der Lebendigkeit mit einem Hauch von Melancholie – besser könnte man das Zebra mit dem Hirschgeweih nicht charakterisieren. Wer mehr wissen will und sich schonmal für die kommende Oktobersaison eindecken möchte sollte im Webshop seiner Kreditkarte endlich mal Freiraum geben :-). Na dann kann es ja bald wieder heißen “O zapft is”…



© 2012 Sonja Fellner

Jul
5

Lena Hoschek Fashion Show 2012 im Land der Toten

By admin  //  Couture, Events, Vintage  //  1 Comment


click here

Immer wieder spannend und immer wieder aussergewöhnlich. Lena Hoschek schafft es ihrer Show mal wieder eine einzigartige Note zu geben. Ob sie allerdings ihre Models bewußt ins Land der Toten geschickt hat bleibt unbeantwortet. Gerade bei Diskussionen um die Ernährungsproblematik mancher Models in der Fashionwelt finde ich solch Intention spannend wenn ich auch an dieser Stelle nicht weiter darauf eingehen werde. Denn es geht in dieser Kolumne um Mode und aus dieser Sicht hat mich Lena Hoschek wieder mitgenommen in eine Reise voller weiblicher Sinnlichkeit gepaart mit der Liebe zum bunten Retro- und Vintage Feeling. Auf dem Lena Hoschek Fashion Runway 2012 ging es um Kontraste. Das anfangs erwähnte Makeup der Models war nicht der einzige Kontrast in der Präsentation. Es wurde wieder mit Transparenzen, fliessenden Formen, bunten Farben, betonenden und weniger betonenden Schnitten gearbeitet. Im Gegensatz zum letzten Catwalk ein wunderbare Vielfalt, in der mir zwar nicht jedes Stück gefallen hat, aber das muß es auch nicht. Dennoch wäre ich nicht traurig einige der wunderbaren Fashionexponate zu besitzen.

Um nur einige Beispiele zu nennen gäbe es da einige grandiose Cigar Pants aus hochwertiger schwarzer Spitze aber auch aus Denim Jeans Stoff mit knalligen roten Applikationen. Bleistiftröcke, Tuniken, Tellerröcke und rüschige Kleider farblich abgestimmt und/oder detailreich mit Stickereien inszeniert. Lena Hoschek hat mich definitv begeistert, einerseits war die musikalische Untermalung mal wieder grandiosgewählt und andererseits fand ich die Stylings bestehend aus Totenkopf Make up und Flechtfrisuren mit Rosenaccessoires schon vom ersten Augenblick an genial, denn nichts ist unspannender als langeweile auf einem Catwalk. Den “Dia de los Muertos” der als mexikanisches Totenfest bekannt ist mit einer Fashionshow zu verbinden ist definitv mutig und gleichermaßen genial. Da können sich die hohen Herren Designer die sonst noch Kollektionen auf der Fashion Week 2012 in Berlin präsentiren mal eine große Scheibe abschneiden. Es gilt zu überraschen und nicht den Einheitsbrei neu aufzukochen. Lena Hoschek hat sich eine Thema gesucht und es perfekt inszeniert. Ein bisschen Pin-Up, ein bisschen Torero, ein bisschen nepalesische Farbenpracht und ganz viel Sexiness … thats what i like to wear. Ich freu mich auf die Kollektion wenn sie im Laden in Berlin hängt und werde definitiv vorbeischauen :-)

Am Rande der Modenschau gab es natürlich auch viele Eindrücke zu erhaschen. Neben den üblichen Pin-Up Enthusiasten und Lena Hoschek Fans war zum Beispiel  Micaela Schäfer erschienen im haarigem Amazonen Look – ebenfalls mutig. Aber auch Lexi Hell, Enie, Motsi Mabuse, Rolf Scheider und Heidi Hetzer kamen unter anderem zum Totentanz der Lena Hoschek. Außergewöhnliche Mode ist eben immer wieder ein Anziehungspunkt für tolle Leute :-)

YouTube Preview Image
Jan
18

Lena Hoschek Vintage Mode Herbst/Winter 2012/13 – Fashion Week Berlin

In der aktuellen Pressemitteilung von Lena Hoschek heißt es: “Ihre Kollektionen folgen keinen Trends oder zeitgenössischen Strömungen sondern sind ganz einfach Ausdruck davon, was sie seit ihrer Kindheit fasziniert. Sie reflektieren ihre Leidenschaft für Filmstars der 40er und 50er Jahre, überliefertes Handwerk, kostbare Materialien, nostalgische Muster aber auch ihre Passion für weniger Traditionelles: Punk, Rock’n’Roll, Tattoos, böse Jungs und schnelle Autos. Der Lena Hoschek Look ist eine Homage an das Pin-up Girl, das sexy, sinnlich aber auch selbst-ironisch war. Ihre Mode versetzt uns in eine Zeit, in der Frauen noch richtige Frauen, und Männer noch richtige Männer waren. Wahrscheinlich träumt sie beim Entwerfen von Rhett Butler.”

YouTube Preview Image

Das kann ich beinahe so unterschreiben. Leider fehlten die “Bösen Jungs” und der “Rock’n’Roll”. Aber auf dem heutigen Runway der Herbst/Winter Kollektion 2012/2013 überzeugten ihre Kreationen mit fliessenden weiblichen Stoffen die allesamt sehr an den Pariser Chic der 30er und 40er Jahre erinnerten. Markantes Detail waren dabei schwere Boots, echte Nylons, traumhafte Vintage und Retro Frisuren, Baskenmützen und eine musikalische Chansonuntermalung. Gerade diese Kombination von Musik und femininer Vintage Mode hat das Konzept dann doch rund gemacht und die Präsentation auf den Punkt gebracht. Allerdings hat mir dann doch ein wenig das Freche gefehlt… die Kleider waren zauberhaft, die Röcke saßen perfekt, die vielen Blusen unterstrichen wunderbar die holde Weiblichkeit und schmeichelten gerade denen die es präsentieren durften. Lena Hoschek ist bekannt dafür, das ihre Mode auch von Frauen getragen werden kann, die nicht mit Modelmaße dienen können und bei denen die liebenswerten Rundungen ein klarer Pluspunkt sind. Umsomehr warte ich immernoch auf genau solch eine Runway Präsentation!! Aber eines schönen Tages wird Lena Hoschek diesen frechen Traum verwirklichen – da bin ich mir sicher.

Außerdem passen langweilige Präsentationen nicht wirklich zu ihrem traumhaften Vintage Mode Stil den sie gern mal aufbricht :-) … Ich jedenfalls fühlte mich sogar in Räuberzivil gut unterhalten, wurde zwar downgegradet im Platzanspruch aber das ist schon OK wenn sich Herr Glööckler und andere pompööse Herrschaften die ersten Reihen teilen – da mein Tageschic eher Lässigkeit statt Glamour vermittelt ;-) … Mit von dem Lena Hoschek Catwalk Come Together waren natürlich Dauer-First-Row-Sitzer Julian Stöckel der heute mit einer zauberhaften Drag Queen Catherine LeClery erschien, Lexi Hell die nicht nur permanent verziert  sondern auch noch permanent von einer Kamera begleitet wurde, meine liebste Teaserettes Frontkönigin Sandra Steffl, Vintage und Retro Fotokünstlerin Spooky Sally von Cherrymuffin Studio nebst Gatten :-) … die Schweizer Pin Up Ikone Zoe Scarlett und auch ihre Landsfrau Lou Lou von Brochwitz liessen es sich nicht nehmen. War ein bissl wie ein Familientreffen ;-). Wen ich allerdings nicht erspähen konnte war Enie van de Meiklokjes – die ja bekennender Lena Hoschek Vintage Fashion Junkie ist :-)

Jan
11

Waisted Couture Korsett Fashion aus Nevada

By admin  //  Korsetts  //  No Comments



click here

Gute und vor allem echte Korsetts gehören Gott sei Dank schon seit langem nicht mehr zur erotischen Untermalung read more

Dez
11

The BURLESQUE Advent Calendar Door 11

By admin  //  Allgemein, Latex  //  7 Comments


© Peter Czernich

Dauernd werde ich gefragt wie ich denn auf die Idee zu meinem Erscheinungsbild kam. Eigentlich spielen viele Faktoren da eine Rolle. Hat man einmal Rock’n’Roll im Blut …. usw.. . Allerdings gehörte auch noch eine ganz andere Leidenschaft zur Prägung dessen was ich heute Burlesque nenne. 1997 kaufte ich mir mein erstes MARQUIS MAGAZIN von Peter Czernich. Damals schon war es ein Highlight und jeden Monat aufs neue eine Bibel der Shiny Fashions. Zu damaliger Zeit war die heutige Ikone der Burlesque Welt schon auf den Covers einschlägiger Fetish-Magazine und natürlich auch auf dem MARQUIS Magazine Ausgabe 9. Witzigerweise noch ganz im Bettie Page Stil, nur um mal auch mal Ihr Einflüsse aufzuzeigen :-).


Viermal jährlich hat Peter Czernich nun sein MAGAZIN weltweit zu den führenden Latex Fashion Magazinen geführt und unzählige Male hatte er die Queen of Burlesque vor der Linse… Da macht es nun hochgradig Sinn das zur Jubiläumsausgabe Nr. 50 ebenfalls ein Dita von Teese Bild das Cover ziert. Glamourös bis in die letzte Locke zeigt sie sich auch im Innenteil der am 15.12. erscheinenden Ausgabe. Aber nicht nur der Titel ist mit der schwarzhaarigen Sensation bebildert, auch im Innenteil gibt es viele Bilder aus der Zusammenarbeit der beiden Pioniere. Wer Dita erst in den letzten Jahren das erste Mal gesehen hat, der wird staunen was die Diva schon alles an Stylings ausprobiert hat. Und für alle die nicht dann immer noch nicht genug haben gibt es ja noch VINTAGE DITA :-)

Wie gehabt gewinnt die erste Person die HIER einen Kommentar hinterläßt und gleichzeitig den folgenden Text in der Statuszeile seines sozialen Netzwerks (Facebook, Myspace, etc.) postet:

“Das heutige TÜRCHEN auf dem http://www.queerlesque.de ADVENTSKALENDER gehört mir.. FINGER WEG!”

1 x JUBILÄUMSAUSGABE MARQUIS Nr. 50

Der / Die Gewinner(in) wird von mir umgehend benachrichtigt um die Postadresse auszutauschen und alle Kommentare werden nach Prüfung sofort freigeschaltet.

Welcome to the Burlesque Advent Calender Door 11… it’s a part of the amazing Queerlesque.de Advents Calender. You can win the MARQUIS FANTASY ISSUE No. 50 of the gorgeous Peter W. Czernich. As early as 1995, Dita came to Solingen, Germany, to shoot for Marquis, long before she became a worldwide celebrity. She was still an insider’s tip then, but yet she had all the perfection and style she is famous for. Incredible, things Peter Czernich did with Dita. She was enclosed in layers of latex, cinched into the tightest corsets, teetering on the highest ballet shoes.

To win this wonderful x-Mas present leave a comment with your email address and copy the following text in your Social Network Comment Line too.

“I WILL WIN THE DAILY PRICE OF THE www.QUEERLESQUE.de ADVENTSCALENDER… DON’T TOUCH!”

All readers of this blog are welcome, no matter of country or planet :-) .. the Burlesque Lifestyle is extraterrestrial *lol* and the early bird catch the worm :-)

Sep
15

OrologiSilenziosi – Zeitlose Korsetts und Couture aus Italien

By admin  //  Couture, Korsetts  //  2 Comments


Photo: Viktoria Stutz © OrologiSilenziosi

Es kommt ja so viel gutes aus Italien, zumeist verwöhnt es aber eher meine inneren Werte. Zu den wunderbaren Speisen aus der feinen italienischen Küche kann ich niemals “Nein” sagen und damit meine ich nicht die Allerwelts-Pizzen aus den vielen “originalen” Pizza-Steinöfen ;-) … sondern die leckeren Antipasti und göttlichen Dolci. Ein gepflegter Italiener ißt auch gleichmal zwei Haupt-Speisen zwischen der Einleitung und dem Abgang… und das kann soooo unglaublich genußreich sein…

Das es in Italien natürlich auch eine wunderschön genußreiche Burlesque- und Korsettkultur gibt kann sich eigentlich jeder denken. Dennoch ist es nicht immer leicht die paar Perlen aus den vielen Muscheln zu finden. Eine Perle aus Italien habe ich aber gefunden. Das Label OrologiSilenziosi kreiert handgemachte Meisterwerke mit zauberhafter Liebe zum Detail. Tornüren, Korsetts und voluminöse Kleider, die scheinbar aus vergangenen Zeiten stammen und dennoch so unglaublich zeitgemäß sind, gehören in das Repertoire von Elena Furlan. Ihre geschichtlichen Inspirationsquellen aus viktorianischen Zeiten gepaart mit Elementen der Gothic und Lolita Couture ergeben eine faszinierende Mixture voller Eleganz und machen die Couture von OrologiSilenziosi so außergewöhnlich. Wer mehr über eine weitere Künstlerin in meiner ausgesuchten Sammlung wunderbarer Mode Designer wissen oder gar eine Kreation erstehen möchte kann sich vertrauensvoll auf Ihrer Webseite austoben. Natürlich können auch eigene Fantasien und Ideen in die handgemachten Stücke mit einfließen…


Photo: Viktoria Stutz © OrologiSilenziosi

Orologisilenziosi’s creator Elena Furlan has been attracted from fashion and costume since her childhood. She started sewing very early, creating her own Carnival costumes to wear in Venice. Later on she moved to Florence to study costume, realizing soon that it was not her path. The will to create original clothing, suitable for modern life and infrastructures while still keeping an ancient feel, bringed her to study history of costume (focusing especially on Victorian and Edwardian Era) and on the other hand to get in touch with Gothic & Lolita fashion, affecting deeply her work.


Photo: Ramiro Castro Xiques

At the same time Elena discovered the world of corsets and started studying corsetry and perfectioning her techniques.
Orologisilenziosi starts in 2003 as an artisanal atelier making clothing, corsetry, costumes and formal dresses with a unique taste. In the last years Orologisilenziosi has been working with european and italian photographers, models and agencies. Orologisilenziosi’s timeless aesthetics reflects also on production aspects. Modern and philological patternmaking and sewing techniques are combined with haute couture details to realize high quality products, impossible to obtain on an industrial productive system.

For what concerns corsetry, Orologisilenziosi explores the widest set of possibilities offered by this garment, from plain underwear to the most shiny and elaborated unique pieces, always taking the greatest care in patternmaking and choosing only the best materials. At the base of Orologisilenziosi’s philosophy lays the concept of clothing as the most immediate medium of self expression, that should not be encased by social and commercial rules.

Aug
15

Cocoon Magazin – womans art of style

By admin  //  Allgemein  //  No Comments


Alle Bilder © cocoon. Magazine

Mal was anderes…. hin und wieder werfe ich einen Blick über den Rand der Burlesque Fashion Welt um zu schauen, was sonst noch tragbares in der Welt geschneidert wird. Jetzt könnte ich natürlich meine Kamera einpacken und die Modemessen der Welt bereisen – wobei ein Flug zur kommenden Fashion Week New York mich schon reizen würde – oder einfach die vielen Fashion Magazine und Fashion Blogs studieren. Letzteres belastet weniger den Geldbeutel, insofern ist das die bessere Wahl. Auch meine täglichen Besuche bei dem wunderbaren Designer Manuel Kirchner von Tulpendesign inspirieren unglaublich… und ich kann mit Gewißheit behaupten.. da rollt was tolles auf die Fashionistas zu :-) … Nun ist der Dschungel der Lifestyle, Frauen und Mode-Magazine unglaublich unübersichtlich und zumeist auch sehr beliebig. Insofern griff ich mir das neue ‘cocoon.’  das in einzigartiger journalistischer und ästhetischen Qualität, das Allerbeste aus der nationalen und internationalen Welt der Mode, Beauty und Lifestyle präsentiert.

Das aufwendig gestaltete Hochglanz -Magazin bedient meinen Sinn für ästhetische Typografie und herausragender Fotografie und zeigt teilweise mit wunderschönen Bildstrecken spannende Trends, In-Locations, Traum-Hotels,
Film- Buch- und CD- Rezensionen aber natürlich auch das Verraten von Shopping- Geheimtipps und alles aus sehr weiblicher Sicht und Federführung. “Alles”… mnnh.. nicht alles. Interessanterweise gibt es sogar eine Kolumne für die Frau geschrieben von einem Mann… diese allerdings ist mir etwas zu sehr “Mainstream” :-). Alles andere als Mainstream sind die Artikel aus dem Bereich Fashion. Ein Hauch von Burlesque Couture springt einen aus den Seiten entgegen. Traumhafte opulente sinnliche Abendkleider von Guido Maria Kretschmer für den großen Anlaß reihen sich Seite für Seite die kleinen schwarzen Retro Klassiker von Karl Lagerfeld … die aus meiner Sicht absolut bezahlbar sind.

Zwischendurch erfährt man z.B. spannende Details über Germanys Next Top Model Sara Nuru, wird mit allen schönen
und femininen Dingen des Lebens konfrontiert und bekommt Designer/innen, Stoffe, Düfte, Accessoires und Trends auf dem sprichwörtlichen Silbertablett serviert und alles wie anfangs beschrieben äußerst liebevoll inszeniert. Allein die Doppelseite zur kommenden Oktoberfest Saison, die auch hier in Berlin wieder zelebriert werden wird, hatte meine ungeteilte Aufmerksamkeit mit der großen Überschrift “HABEN WILL”.

Eine abschließender Grund einen Blick ins cocoon Magazin zu werfen sind Tipps für Jung- und Nachwuchs-Designer, ihre Produkte und Kreationen, Beauty und Makeuptipps, neue Pflegeprodukte stil- und niveauvoll präsentiert… kurzum “Es lohnt sich” und welche Frau will nicht etwas besonderes tragen oder getragen werden von dem Wohlgefühl bewundert zu werden weil die Klamotte oder der Duft eben mal nicht von der Stange oder H&M kommt :-) … Natürlich kann man das Magazin abonnieren oder man bittet den Friseur seines Vertrauens dies zu tun *lol* … dann kann man stundenlang unter der Haube die Vielzahl von Tipps genießen *lol*

cocoon. a synonym for fashion and style, influential and stylistically – the equivalent of the many refreshing young women‘s magazines. Quarterly, always on the latest seasonally change of collections – or. introductions, appear cocoon. in a unique journalistic and aesthetic quality, by only the very best from the national and international world of fashion, to showcase our beauty and lifestyle fashion victims. cocoon. elaborately designed as a glossy magazine sees itself as an assortment
of female-captivating topics. Beautiful photo spreads are nestled in thrilling experiences over and for the fashion-conscious woman of today always curious, on the Detection of Trends, In-Locations, Dream Hotels, Movies-, Book- and CD- Recessions, Betrayed by the shopping – A tip in the network of networks, to humorous columns – all from a very female point of view and lead.

The cocoon. consists of a typical female fashion. Emotional treats, of course, more: Lingerie and Beauty. We indulge our readers with luxury cosmetic items, they take you on exclusive spa Tripps and take it with you into the locker rooms of the finest fashion- and lingerie shops in the world. We are dedicated to all the beautiful and feminine aspects of life, Designers feel actresses, Substances, Fragrances, Accessories and trends, all women referred to seduce. The theme of beauty in all its

dazzling facets is in cocoon. a refreshing new life unfold. cocoon. wants, a platform and a springboard to become, for all young- and-coming designers, their products and creations, style- classy and to be able to present. cocoon. is a source of inspiration for professional beauty-, fashion- and lifestyle industry and its readers would like to convey the feeling, with cocoon. all other beauties have a piece to stay ahead. Frequency 4 times a year/per season.. order it now!

Apr
5

Versatile Corsets & Fashions – manufactured with love


© Photo by Riley Kern | Model: Frankie Sin

Matsuimi Max, Bernie Dexter, Dita von Teese, The Glamazons, Jamie Deadly und noch unzählige andere Göttinnen der PinUp und Burlesque Szene read more

SHOPPING

Tips

Ad_TIPI_240x300px_Cabaret
Banner_FREAKS_burlesque
<< >>

Follow me

bloglovin

Archive

Like me on Facebook

Werbung